Nationalteam tagte am 22. und 23. September 2016 in Hannover

In der vergangenen Woche fand in Hannover das Nationalteam-Treffen statt. Neun Diözesen waren vertreten. Neben dem Erfahrungsaustausch ging es auch um die grundlegende Frage nach dem Selbstverständnis des Nationalteams. Dabei wurde über die Fragen debattiert: Welche Unterstützung von außen wäre hilfreich für meine Diözese? Welche Rolle könnte das Nationalteam dabei spielen? Was erwarte ich von den Treffen des Nationalteams? Wer sollte die Diözese im Nationalteam vertreten? Eine Auswertung der Antworten und Anmerkungen wird noch folgen.

Außerdem wurden die Termine für 2017 besprochen, die auf dieser Website veröffentlicht werden. Unter “Termine” finden Sie eine PDF-Datei, in der alle Termine 2017 aufgeführt sind.

Am zweiten Tag der Tagung referierten Maria Herrmann (Projekt Kirche² im Bistum Hildesheim) und Sandra Bils (Hannoversche Landeskirche) zum Thema Fresh expressions of church. Bereits der Name strahlt die frische Art dieses Kirche-Seins aus. Im  Fokus des kirchlichen Daseins und Handelns stehen dabei besonders die Leitgedanken “missional” und “kontextuell”. “Missional” bedeutet, dass bei der Verkündigung stets von Gott und vom Andern her gedacht wird und “kontextuell” meint, nicht zuletzt im Sinne einer Lokalen Kirche, dass Kirche die jeweiligen Lebensräume und Kontexte der Menschen wahr- und ernst nimmt und sich somit im Alltag und Sozialraum der Menschen verortet. Bei youtube gibt es einige Beiträge zum Thema freshX und Kirche². Wir danken den Referentinnen noch einmal herzlich für Ihr Kommen und Ihren sehr lebendigen Vortrag.

img_8119

Welche Rolle kann das Nationalteam im Bereich Unterstützung für die Diözesen spielen?

 

img_8224

Teilnehmer des Nationalteam-Treffens

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.