Diözese Osnabrück

titel_Dom_Osnabrueck_ansicht_nordwesten_index_tcm14-36178Im Bistum Osnabrück hat sich 2013 der Titel
“Kirche der Beteiligung” für den diözesanen Lernweg zum pastoralen Ansatz KCG herauskristallisiert.

Ansprechperson ist

  • Karin Rhotert, Abteilung Seelsorge Fachbereich übergemeindliche Pastoral

Erste Seminare mit Bischof Oswald Hirmer fanden in der Diözese Osnabrück bereits Mitte der 90er Jahre statt. Seitdem Lernschritte in Richtung der Einführung von Kleinen Christlichen Gemeinschaften als eine Substruktur von Pfarreien und Pfarrverbünden. Heute steht dieser Lernweg unter dem Titel “Kirche der Beteiligung”.

Schon 2002 bildete sich eine “Arbeitsgruppe Kleine Christliche Gemeinschaften” im Seelsorgeamt der Diözese. Diese Gruppe arbeitete Fachbereichs- und Referatsübergreifend. Nach “fehlerfreundlichen Lernerfahrungen” mit der Gründung von einzelnen KCGs und Bibel-Teilgruppen in verschiedenen Pfarreien gibt es jetzt eine Kooperation mit dem Diözesanprojekt “Ehrenamtliche Bezugspersonen”.

Es gibt ein “Diözesanteam Kirche der Beteiligung” und eine Zusammenarbeit der (Erz-) Diözesen Hamburg, Hildesheim, Münster, Paderborn und Osnabrück, die sich z.B. in gemeinsamen Fortbildungsangeboten realisiert.

Karin Rhotert
Abteilung Seelsorge
Fachbereich Übergemeindliche Pastoral

Bistum Osnabrück
Bischöfliches Generalvikariat
Domhof 12, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 318-218
Fax: 0541 318-333218
E-Mail: K.Rhotert@bistum-os.de
Internet: www.bistum-osnabrück.de